Albträume verscheuchen - mit dem Traumfänger

Ruhen und Träumen
Handwerk & Zeichnen
30 min
Für drinnen
2 - 6 Jahre alt
5/5
Albträume verscheuchen - mit dem Traumfänger

Schlafen kann Angst machen. Vor allem, wenn Kinder in der Vergangenheit Albträume hatten. Erzählen Sie ihnen von Traumfängern, die die Albträume fangen und nur gute zulassen. Die Angst vor Albträumen verscheuchen kann ausreichen, um neue zu vermeiden.

 

Schritt 1: Schneiden Sie den Innenteil des Papptellers aus (Erwachsene!). Zeichnen Sie eine Linie. Sie hilft der Führung der Scheren. Malen Sie den Rand des Tellers in Ihrer Lieblingsfarbe an.
 
 
 
 
 
 
 
 
Schritt 2: Stanzen Sie mit dem Locher 10 kleine Löcher um den inneren Rand des Kreises, alle in gleichem Abstand. Stanzen Sie 3 Löcher in den Tellerboden und ein weiteres auf das Oberteil.
 
 
 
 
 
 
 
 
Schritt 3: Spinnen Sie jetzt ein Netz durch die Löcher, um den Rand herum. Ziehen Sie die Fäden hin und her, sodass es wie ein richtiges Netz aussieht. Dort werden die Albträume gefangen. Spannen Sie ein paar Perlen und verknoten Sie sie, damit sie nicht wegschlüpfen können.
 
 
 
 
 
 
 
Schritt 4: Fast fertig! Nehmen Sie 3 Wollstücke und befestigen Sie diese an den Löchern im Boden. Spannen Sie einige Perlen und befestigen Sie ein paar Federn an den Enden, um die Träume zu fangen. Befestigen Sie zum Schluss etwas Wolle oben am Traumfänger und hängen Sie ihn nahe ans Bett. Jetzt gibt es keine Albträume mehr!
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Alles was du brauchst:

  • Pappteller
  • Schere
  • Farbe
  • Farbpinsel
  • Federn
  • Wolle
  • Perlen